To translate is much more than just transcribe from one language to  another. A translator plays as cultural mediator, whose main task is to translate the exact meaning of a message, requiring expertise and knowledge regarding the target culture, since these features will be reflected on the translation project.

 

A R E A L  2 2  was born out of the love for Literature. We work closely together with authors and editors and we dive into the intensive work with a literary text any kind. Also, of course, we translate other areas, especially legal translation of documents.

 

Contact us, we will provide a free quote and are available with advice and practical help to cope with further linguistic or cultural barriers.

 


Are you interested in our services?


Translated literature (DE - PT)

 

Thomas Kruchem, geboren 1954, arbeitet als Journalist und Autor vorwiegend zu Entwicklungsthemen. Er hat für den Rundfunk aus über 60 Ländern berichtet und etliche Bücher veröffentlicht. Bei Brandes & Apsel erschienen 2012 »Lebensader Orange River« und »Der große Landraub«. Kruchem wurde bislang viermal mit dem Medienpreis Entwicklungspolitik des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) ausgezeichnet. Er lebt mit seiner Familie in Mauer bei Heidelberg.

 

Die Rauchglocke, die alljährlich für Monate über dem südlichen Afrika liegt, sagt alles: Böden und Wald dort sowie das Klima weltweit sind Opfer einer zerstörerischen traditionellen Landwirtschaft. Millionen Kleinbauern hungern, obwohl sie reichlich Land und Wasser haben. Regierungen und Entwicklungshilfe sind dabei gescheitert, diese Landwirtschaft zu modernisieren. Sind jetzt ausländische Agrarinvestoren Retter in höchster Not? Oder sind Investoren nur Land- und Wasserräuber, die Afrikas Bauern noch tiefer ins Elend stoßen? Die Landwirtschaft im Süden Afrikas steht am Scheideweg. Thomas Kruchems analytische Reportage sprengt verbreitete Denkmuster; sie öffnet den Blick auf eine afrikanische Realität, der bei uns allzu oft vernebelt wird durch Schönfärberei und ideologische Klischees.